Sprache lernen Firmentraining Förderung Kids + Teens Berlitz Seminare Berlitz Company Online buchen
 
Berlitz

Bildungsurlaub in Italien

Persönliche Weiterbildung zahlt sich aus

Um den eigenen Arbeitsplatz zu sichern und die eigenen beruflichen Chancen zu verbessern ist lebenslanges Lernen unerlässlich. Damit Arbeitnehmer das vielfältige Weiterbildungsangebot regelmäßig nutzen, gibt es Unterstützung vom Staat in Form von Fördermöglichkeiten wie u.a. den Bildungsurlaub.

Extraurlaub für die Bildung
In 12 von 16 Bundesländern haben Arbeitsnehmer einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub. Der vom Staat gewährte Extraurlaub ermöglicht es dem Arbeitnehmer, sich auf eigene Kosten fortzubilden und zwar bei Erhalt aller Bezüge. Hierfür stehen bis zu 5 Tage im Jahr für die eigene Fortbildung zur Verfügung. Die Auswahl an anerkannten Seminaren ist groß. 

Davon profitiert auch der Arbeitgeber
Vom neu erworbenen Wissen des Arbeitnehmers profitiert auch der Arbeitgeber. Die Seminargebühren muss der Arbeitnehmer zwar selber zahlen, seinen Lohn jedoch bekommt er weiterhin.

Bildungsurlaub - Das wichtigste auf einem Blick

Bildungsurlaub steht Arbeitnehmern nach 6-monatiger Vollzeittätigkeit im Unternehmen zu.

 

Jedem Arbeitnehmer stehen im Jahr 5 Tage Bildungsurlaub zu (10 Tage bei zwei aufeinander folgenden Jahren).

 

In jedem Bundesland gelten unterschiedliche Regelungen für Bildungsurlaub. Nur in 12 von 16 Ländern gilt das Recht auf jährlichen Bildungsurlaub. Prüfen Sie im Vorfeld die Bestimmungen in Ihrem Bundesland.

 

Ausschlaggebend für die Freistellung für Bildungsurlaub ist der Arbeitsort, nicht der private Wohnsitz.

 

Der Sprachkurs muss im Bundesland des Arbeitgebers als Bildungsurlaub behördlich anerkannt sein.

 

Die Seminargebühren trägt der Arbeitnehmer, der Arbeitgeber zahl weiterhin das Gehalt.

 

Das Weiterbildungsangebot muss mindestens sechs Stunden täglich beinhalten.

 

Der Arbeitgeber muss frühzeitig über den Wunsch, Bildungsurlaub zu nehmen, informiert werden.

 

Sprachreisen sind gefragt
Besonders beliebt bei  Arbeitsnehmern sind Sprachreisen zur Verbesserung und Intensivierung einer Fremdsprache. Bei einem Sprachkurs direkt in einem Land in dem die Sprache gesprochen wird, tauchen die Teilnehmer schnell in die neue Sprache ein und können das Erlernte sofort in der Freizeit umsetzen und anwenden. Im Vordergrund steht der aktive Gebrauch der Sprache.

Italienisch lernen vor Ort
Unter dem Motto „Learn Italian in Rome/Mailand - fun included" bietet Berlitz diesen Sommer und Herbst Italienisch-Sprachkurse in Rom oder Mailand als Bildungsurlaub an. Als Gruppenkurs mit bis zu zehn Personen und 40 Unterrichtseinheiten von Montag bis Freitag von 9.00 - 15.45 Uhr für 298 Euro die Woche. Jeder Teilnehmer wird individuell gefördert, damit er am Ende des Kurses sein persönliches Sprachziel erreicht. Die Feinheiten und grammatikalischen Regeln der Sprache lernen die Teilnehmer während des Sprechens fast ganz von allein.

Rom oder Mailand - Hauptsache Italien
Rom und Mailand haben kulturell sehr viel zu bieten. In der ewigen Stadt können sich die Kursteilnehmer nach dem Unterricht, der im zentral gelegenen Prati-Viertel stattfindet, in das quirlige Großstadtleben stürzen und ihre neu gewonnenen Sprachkenntnisse beim Shopping oder Sightseeing direkt ausprobieren.

Mailand ist vor allem für Menschen, die sich für Mode und Design interessieren, ein reizvolles Ziel. Besonders eindrucksvoll ist die Galerie Vittorio Emanuele, eins der ältesten und prunkvollsten Einkaufszentren der Welt. Die Berlitz Sprachschule liegt mitten im historischen Zentrum von Mailand, sodass die Teilnehmer die Sehenswürdigkeiten der Stadt auch zu Fuß erkunden können.

Berlitz kümmert sich auch um die Unterbringung der Kursteilnehmer. Empfehlenswert ist der Aufenthalt in einer Gastfamilie, weil der Sprachreisende dadurch besonders aktiv gefordert wird und zudem einen Einblick in die italienische Kultur bekommt. Wer das nicht möchte, kann aber auch im Hotel wohnen. Am Ende der Sprachreise bekommt jeder Teilnehmer ein anerkanntes Zertifikat und kann den Kurs auch in der Heimat fortsetzen.

Zurück zur Themenübersicht


Artikel versenden als E-Mail:

E-Mail-Adresse des Empfängers:
E-Mail-Adresse des Absenders

Ihre Mitteilung an den Empfänger (optional):