Mit viel Tempo durch die Mitte -
die Schweden-Taktik

Fußball WM: Deutschland - Schweden

DEUTSCHLAND - SCHWEDEN

„Die Schweden sind keine Holländer, das hat man ganz genau gesehen!“ – treffender hätte Franz Beckenbauer das schwedische Team im Hinblick auf die diesjährige Weltmeisterschaft nicht beschreiben können. Immerhin hat sich Schweden nicht nur für die WM qualifiziert, sondern gleichzeitig ganz nebenbei die Niederlande sowie die italienischen Squadra Azurra buchstäblich aus dem Wettbewerb gekickt. Die Erwartungen an das nordeuropäische Team sind also bereits im Vorfeld groß. Wird sich Deutschland vor diesem Hintergrund durchsetzen können?

Gewinnspiel: Mit "Business Across Cultures" auf jedes Team vorbereitet >

Lagom und der goldene Mittelweg

SchwedenIn der Arbeitswelt gelten Schweden als sehr präzise und direkt: lange um den heißen Brei herumreden gehört nicht zu den kulturellen Präferenzen der Skandinavier. Auch wird schwedischen Arbeitskollegen oft eine genaue Arbeitsweise sowie der Anspruch an hohe Standards nachgesagt. Übertragen auf den Fußballkontext können wir davon ausgehen, dass das als Blågult bekannte Team schnell auf den Punkt kommen könnte. Zur schwedischen Mannschaft scheint eine Taktik zu passen, die ohne viel Geplänkel den direkten Einstieg in das Spiel verlangt. Ein langsames Warmspielen wird also voraussichtlich für das deutsche Team nicht möglich sein, unsere Jungs müssen von Anfang an bei der Sache sein und hochkonzentriert bleiben. Selbst kleine Ablenkungen könnten ein Gegentor bedeuten.

Der schwedische Fußball wird wohl stark von Lagom geprägt sein, einem Prinzip, das pragmatisch den Mittelweg, ganz ohne „zu viel“ oder „zu wenig“ beschreibt. Diese Lebensweise soll zu mehr Balance und Harmonie führen und ist in der schwedischen Kultur fest verankert. Daher gehören auch auf dem Rasen aufgebauschte Spieltaktiken oder unnötige Tricks vermutlich nicht zum Stil des schwedischen Teams. Stattdessen gehört eine präzise und geradlinige Spielweise zu den Stärken der Mannschaft. Um dagegen vorzugehen, sollte die deutsche Mannschaft mit Schnelligkeit arbeiten, um das Tempo und den Druck zu erhöhen – und dadurch hoffentlich Fehler im detaillierten Spiel ihrer schwedischen Gegner zu provozieren.

Teamwork statt Spitzenspieler

Unsere StrategieAuch wenn die schwedische Arbeitsweise in vielen Punkten stark der deutschen ähnelt und einige kulturelle Präferenzen fast identisch ausgeprägt sind, gehen wir nicht davon aus, dass beide Teams nahezu gleich auf dem Platz agieren werden. Dafür gibt es doch einige bedeutende Unterschiede, die sich gerade bei der Weltmeisterschaft gravierend auswirken könnten. In der Geschäftswelt bevorzugen die Skandinavier framförhållning, also eine vorausschauende Planung über die eigentliche Zielsetzung hinaus. Gleichzeitig tendieren die Schweden zum Kollektivismus, wobei auch das Ergreifen von Initiative zum Erreichen der gemeinsamen Ziele zu beobachten ist. Wir ziehen daraus den Schluss, dass im Fußballstadion die Taktik der schwedischen Mannschaft stark auf Teamspiel ausgelegt sein wird, einen Fokus auf bestimmte Spitzenstürmer erwarten wir nicht – nicht zuletzt auch, weil der ehemaliger Stürmer Zlatan Ibrahimovic nicht mehr Teil des schwedischen WM-Kaders ist. Stattdessen werden die schwedischen Spieler sich auf ihre Stärke besinnen: den Team Spirit.

Auch wenn viele Deutsche eine eher individuelle Arbeitsweise präferieren , wird der deutsche Nationaltrainer seine Mannschaft sicherlich auch auf das Prinzip „Zusammenarbeit“ eingeschworen haben, denn wie wir bereits festgestellt haben: Unaufmerksamkeit gegenüber einem fokussierten Team wie dem schwedischen könnte unsere Jungs leicht den Sieg kosten. Die Devise lautet also: Konzentration auf das Team! Gepaart mit fokussierten Spiel, hohem Tempo und einer eisernen Verteidigung hoffen wir, dass die deutsche Elf das Spiel am 23.Juni für sich entscheiden wird und dem Achtelfinale somit einen Schritt näherkommt.

Die Schweden-Taktik

  1. Von Beginn an alles geben.
  2. Konzentration konstant aufrecht erhalten.
  3. Das geradlinige Spiel mit Tempo für sich entscheiden.
  4. Druck aufbauen, um Fehler des Gegners zu provozieren.
  5. Nicht auf einzelne Spieler fokussieren, das Team zählt.

< Zurück zur Übersicht

GEWINNSPIEL

So überzeugen Sie beim Auswärtsspiel: Gewinnen Sie jetzt einen Platz in unserem Seminar „Business Across Cultures“ und erhalten Sie Einblick in Ihre eigenen Präferenzen mithilfe unseres Cultural Navigators. Oder dribbeln Sie mit einem unserer exklusiven Berlitz-Fußbälle direkt in die nächste Runde. Teilnehmen lohnt sich!


Teilnahmebedingungen: Das Gewinnspiel wird von der Berlitz Deutschland GmbH (nachfolgend Berlitz genannt) veranstaltet und findet im Aktionszeitraum vom 17.06. bis voraussichtlich 17.07. 2018 statt (solange Deutschland an den WM-Spielen teilnimmt). Teilnahme- und gewinnberechtigt sind nur natürliche Personen ab 18 Jahren, die einen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und sich im Namen ihrer Firma, d.h. mit ihrer Firmenadresse, anmelden. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter(innen) von Berlitz. Zu jedem Deutschlandspiel findet im o.g. Zeitraum ein Gewinnspiel unter www.berlitz.de/de/volltreffer.html statt, an dem jeweils zwischen 1 und 5 Plätze im Berlitz Online Live Seminar „Business Across Cultures" sowie 10 Berlitz Fußbälle verlost werden. Das Online Live Seminar besteht aus zwei Teilen, die am 25.7.18 und 1.8.18 stattfinden. Die Gewinner werden zufällig jeweils am Folgetag der Deutschlandspiele ermittelt und schriftlich per E-Mail benachrichtigt. Eine einmalige Weitergabe des gewonnenen Platzes am Online Live Seminar ist nur innerhalb derselben Firma und vor dem ersten Termin möglich. Der Gewinn des Online Live Seminars berechtigt ausschließlich zur Teilnahme an dem von Berlitz bekanntgegebenen Termin. Fragen zum Gewinnspiel oder zu den Gewinnen können an gewinnspiel@berlitz.de gesandt werden. Eine Barauszahlung sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen. Es gelten die Datenschutzbestimmungen und AGB der Berlitz Deutschland GmbH.